Lanzarote Wandertour 2, Famara-Bucht - Risco de Famara - Playa del Risco/Salinas del Río

werbepartner info
Anzeige

Famara-Bucht - Risco de Famara - Playa del Risco/Salinas del Río (20 km, 6-7 Stunden Gehzeit)

Im Norden der Insel wird der Campesino noch heute vom Esel begleitet (Foto: Hayit Medien)

Wanderung mit höchsten Ansprüchen. Beste Kondition und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung! 

Eine der schönsten und urtümlichsten Strecken, mit Sicherheit aber auch die schwierigste Wanderung ist die von der Famara-Bucht bis zu den Salinas del Río. Wer diesen Weg wählt, sollte seine Kondition bereits bei anderen Wanderungen auf Lanzarote erprobt haben und bereit sein, umzukehren, wenn die Strecke zu schwierig oder zu gefahrvoll wird.

Der Weg, der oberhalb der Urbanización de Famara beginnt und auf halber Höhe an den Riscos, am Steilabhang des Famara-Massivs, entlangführt, wird nicht instand gehalten. Der Bau der Staubstraße wurde in den 50er Jahren begonnen, weil man die Salinas del Río auch auf dem Landweg zugänglich machen und die Grundwasservorräte des Bergmassivs erschließen wollte. Beides erwies sich dann als nicht mehr lukrativ, das Vorhaben wurde aufgegeben. Aus der Staubpiste ist ein teilweise zugewachsener, an verschiedenen Stellen durch Erdrutsche bzw. Steinstürze zugeschütteter Kletterpfad geworden, dessen Zustand sich ständig verschlechtert. Jeder heftige Regen verändert die Lage, so dass heute nicht gesagt werden kann, ob der Pfad morgen noch benutzbar ist.

Gerade diese Wildheit des teilweise in den Fels geschlagenen Weges macht jedoch einen Teil seines Reizes aus. Hier erobert die Natur den von Menschen gemachten Weg zurück. Gerade Pflanzenliebhaber kommen hier auf ihre Kosten: die Riscos beherbergen einen großen Teil der auf Lanzarote endemischen Pflanzen.

Oberhalb der Urbanización folgt man dem Pfad und der Wasserleitung bis zum Bergausgang der galería, dann hält man sich links. Der Weg steigt an und ist daher nicht mit dem, der zur Playa hinabführt, zu verwechseln. Er schlängelt sich oben an den Riscos entlang und belohnt den Wanderer für seine Mühen mit sagenhaften Ausblicken auf die wilde, zerklüftete Küste und weit hinten auf La Graciosa und die übrigen Isletas. Dann fällt der Weg ab, man trifft auf den Pfad, der von Guinate kommend zu den verfallenden Häusern Bajo Riscos und weiter zu den Salinas del Río führt. Man passiert eine Lavazunge, die der Monte Corona schuf.

Steile Felsklippen bieten Wanderern hier anspruchsvolle Touren (Foto: Hayit Medien)

Am Wegende liegt die herrliche Playa del Risco, der wohl schönste und einsamste Strand Lanzarotes, an dem man leider nur kurz alle viere von sich strecken kann, da der Rückweg lang und beschwerlich ist. Der seicht ins Wasser abfallende Strand ist goldgelb, das Wasser schimmert türkis. Am Ende des Strandes befindet sich El Embarcadero, der einstige Anlegeplatz der Fähre von La Graciosa. Heute wird er nur genutzt, wenn das Wetter die Fahrt in den Hafen von Órzola unmöglich macht. Noch ein Blick auf die stillgelegten Salinen, und schon muss man umkehren. Entweder geht man denselben Weg zurück, oder man folgt einem extrem steilen und anstrengenden, dafür aber kürzeren Weg die Riscos hinauf bis zur Straße nach Yé. Der Ort ist von dort in kürzester Zeit zu erreichen, von wo man sich dann per Telefon ein Taxi rufen kann.

Alternativ: Guinate - Playa del Risco/Salinas del Río (8 km, 3 Stunden Gehzeit)

Da gerade der Anfang der eben beschriebenen Wanderung problematisch ist (Steinstürze usw.), ist der Start ab Guinate eine gute Alternative. Die Wanderung beginnt am Wendeplatz hinter Guinate. Man klettert über die niedrige Mauer. Problemlos kann man den sich die Riscos hinabschlängelnden Pfad erkennen.

comments powered by Disqus
Anzeige

Mallorca Wandern

Wandern auf Mallorca macht Spaß. Es ist abwechslungsreich und spannend dort unterwegs zu sein. Touren gibt es von familienfreundlich bis anspruchsvoll.

... hier geht zu nützlichen Touren-Infos auf Mallorca

Wandern auf dem Jakobsweg

Tourenbeschreibungen mit vielen nützlichen Infos. Unsere Autorin Eva Klassen ist die Strecke von Frankreich bis nach Santiago de Compostela gewandert.

... zum Jakobsweg

Alle Angaben werden von den Autoren nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und von der Redaktion von Hayit Medien und Wandertouren-Magazin.de überprüft. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

© copyright Mundo Marketing GmbH, Alle Rechte vorbehalten

 

Anzeige