Dänemarks Westküste

werbepartner info
Anzeige

Wanderparadies dänische Nordseeküste

(Anzeige) Wer einen weiten Horizont liebt, die Nähe des Meeres spüren will, tiefe historische Wurzeln schätzt und die Ruhe einer urwüchsigen Natur genießen möchte – ist an Dänemarks Westküste genau richtig. 

Die Westküste Dänemarks ist ein Paradies für Wanderfreunde – schöne Sonnenuntergänge inklusive. (Foto: neelam279 / pixabay)
Sonnenuntergang über der Nordsee

Verschwiegene Fischerdörfer, spektakuläre Ausblicke 

Ein Land mit mehr als 7.000 Kilometern Küstenlinie: das bedeutet verschwiegene kleine Fischerdörfer, spektakuläre Ausblicke über Buchten und Fjorde. Kein Wunder, dass Dänemark bei Naturliebhabern und Freunden eines entspannten Lebensstils wegen seit vielen Jahren ganz oben auf der Liste steht. Hinzu kommt eine vom Weg der Gletscher geprägte flache bis sanft hügelige Landschaft. Für Freunde ambitionierter Wandertouren wie auch entspannter Erkundungen ein wahres Paradies.

Auf Wanderer und Fahrradfreunde ist Dänemark bestens eingestellt. Ob lokal, regional oder international: die Wanderwege sind gepflegt und bestens ausgeschildert. Die kostenlosen Karten und informativen Broschüren des Dänischen Umweltministeriums sind in allen Touristeninformationen erhältlich. Wer es noch ausführlicher mag, kann auf eine breite Palette von Führern mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten zurückgreifen. Das lohnt sich für Natur- und insbesondere Vogelfreunde genauso wie für geschichtlich Interessierte, denen dieses Land sehr viel zu bieten hat. 

Entlang der großen und regionalen Wanderrouten gibt es keinen Mangel an Herbergen für jeden Geldbeutel und Anspruch, von Fremdenzimmern und Pensionen über Gasthöfe bis hin zu Hotels. Auch wer mit dem Zelt unterwegs ist, findet ein großes Angebot an gepflegten Übernachtungsmöglichkeiten. 

Gemütliche Ferienhäuser: Idealer Ausgangspunkt für schöne Touren

Wer sich dagegen nach einem abwechslungsreichen Tag in vertrauter Umgebung entspannen möchte, kann aus einem breiten Angebot landschaftlich schön gelegener Ferienhäuser direkt an der Nordsee in Dänemark wählen. Insbesondere für Familien mit Kindern oder Gruppen sorgt ein gemütliches „Basisquartier“ für optimale Flexibilität bei jedem Wetter – wichtige Voraussetzung für gute Erholung für Sportler und Genießer, für die Kleinen wie die Großen. Sonnenuntergang über der Nordsee, ein Katzensprung zum Strand oder Fjord – wer naturnahes Leben genießen will, findet an der dänischen Nordseeküste ideale Ausgangspunkte sowohl für schöne Touren wie für einen kleinen Ausflug zwischendurch.

Sanft hügelige Dünen und ebene Heidelandschaft: Dänemark bietet ein gut ausgebautes Netz von schönen Wanderwegen. (Foto: Tama66/pixabay)
Wanderweg durch die Dünen

5 Tipps für den Wanderurlaub in Westjütland

Hvide Sande

Als Ausgangspunkt für die Planung ist Hvide Sande besonders geeignet. Ein Blick auf die Karte macht die einzigartige Lage dieses kleinen Fischerorts offensichtlich. Nur eine enge Landzunge trennt hier die raue Nordsee im Westen vom ruhigen Ringkøbing Fjord. Brandung auf der einen Seite, stille Strände auf der anderen – das Ganze umgeben von einer spektakulären Dünen- und weitläufigen Heidelandschaft. Dies ist eine wahres Paradies für Naturliebhaber und Wassersportfans. Und ein einzigartiger Ausgangspunkt für kleine Ausflüge und ausgedehnte Wanderungen. 

Der Treibweg

Entlang der dänischen Westküste treffen Wanderer und Fahrradfreunde immer wieder auf den Drivvejen – zu deutsch Treibweg. Er ist Teil der Nordseeroute, die über insgesamt 6.000 km auch durch Schweden, Norwegen, Schottland, England und Holland führt. In Westjütland schlängelt sich der Drivvejen rund 200 Kilometer von Tonder im Süden über Esbjerg und Holstebro bis nach Thyborøn ganz an der Nordspitze der Landzunge Harboøre Tange. Ein Basisquartier im Großraum des Ringkøbing Fjords ist ein perfekter Ausgangspunkt für kleine Etappen und auch längere Touren auf diesem besonders reizvollen Abschnitt der Nordseeroute.

Von Küste zu Küste

Quer zum Treibweg, von Küste zu Küste, führt der Kyst til Kyst Stien. Er verbindet Blavant als westlichsten Zipfel Dänemarks mit Vejle im Osten, gelegen am gleichnamigen Fjord nordwestlich der Insel Fünen. Die 120 Kilometer lange Route offenbart die ganze Vielfalt der dänischen Flora und Fauna, führt von Strand und Dünen durch einsame Wälder und flache Heidelandschaften hin zu einer Besonderheit: Im östlichen Teil geht es über weite Strecken durch ein Schmelzwassertal, entstanden unter den Gletschern der letzten Eiszeit. 

Husby Dünenplantage

In Helm Klink, am südlichen Ufer des Nissum Fjords, beginnt die Husby Dünenplantage-Route. Sie wurde im Jahr 2018 vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumwanderweg zertifiziert und geht als Plantage zum Küstenschutz auf das Jahr 1858 zurück. Die 16 Kilometer lange Route führt durch Dünen und Heide, durch Eichen- und Buchenwälder. Und immer wieder Wasser: kleine Seen, ein stattlicher Fjord und natürlich die Nordsee im Westen. Am Strand zeugen die Überreste von Bunkern von den militärischen Auseinandersetzungen vergangener Tage. 

Strandingsmuseum St. George

Nein, es ist kein Strandmuseum. Sondern ein Museum, das von stürmischer See, unberechenbaren Strömungen und ungewissen Wassertiefen erzählt – und von den ungezählten Schiffen, die über Jahrhunderte an Dänemarks Westküste gestrandet sind. Das gerade erst ausgezeichnete Museum erzählt aus verschiedenen Perspektiven die spannenden Geschichten, die hinter den Unglücken der Seefahrt in dieser Region stehen. Nicht nur für Erwachsene, sondern besonders auch für Kinder ist der Besuch dieses Museums ein Erlebnis – allein schon aufgrund der Lage in Vesterhavsgade zwischen Nordsee und Nissum Fjord.

Anzeige

Mallorca Wandern

Wandern auf Mallorca macht Spaß. Es ist abwechslungsreich und spannend dort unterwegs zu sein. Touren gibt es von familienfreundlich bis anspruchsvoll.

... hier geht zu nützlichen Touren-Infos auf Mallorca

Wandern auf dem Jakobsweg

Tourenbeschreibungen mit vielen nützlichen Infos. Unsere Autorin Eva Klassen ist die Strecke von Frankreich bis nach Santiago de Compostela gewandert.

... zum Jakobsweg

Alle Angaben werden von den Autoren nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und von der Redaktion von Hayit Medien und Wandertouren-Magazin.de überprüft. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

© copyright Mundo Marketing GmbH, Alle Rechte vorbehalten

 

Anzeige