News Details

werbepartner info
Anzeige
04.09.13

Wanderrouten an der Südlichen Weinstraße

Wandern und Wein: Herbsttouren in der Pfalz

Wanderrouten durch die herbstliche Pfalz (Foto: Bildarchiv Südliche Weinstrasse e.V.)

Für viele ist es die schönste Zeit des Jahres: der Altweibersommer. Wenn die letzten Sonnenstrahlen auf die Weinreben fallen und die Landschaft in ein goldgelbes Licht tauchen, dann beginnt die Hochsaison für alle, die gerne aktiv unterwegs sind.

Die Südliche Weinstraße liegt zwischen Maikammer nahe Landau in der Pfalz und dem Deutschen Weintor am Übergang zum Elsaß.  Wanderroutren führen hier vorbei an Burgen, über Weinberge und durch kleine Ortschaften.

Weinberge, Burgen und Ruinen
Keschde (Esskastanie), Federweißer und buntes Laub sind Markenzeichen der herbstlichen Pfalz. Die Keschde dient als Basis für allerlei Gaumenfreuden und ist Namensgeber für den Pfälzer Keschdeweg. Im Sommer duften die blühenden Keschdebäume, im Herbst finden die Wanderer auf der 56 Kilometer langen Strecke Alleen mit reifen Esskastanien vor. Der Weg führt von Hauenstein und Annweiler am Trifels entlang der Deutschen Weinstraße durch Landau-Land, Edenkoben und Maikammer bis nach Neustadt an der Weinstraße. Dabei verläuft der Weg immer wieder durch Kastanienwälder, die sich am Rande des Pfälzer Waldes in einem breiten Streifen parallel zur Weinstraße erstrecken. Dieser Weg bietet Aussichten auf den Wald, die Burgen sowie die Weinberge am Haardtrand und in die Rheinebene.  

Auf dem Prädikatswanderweg die Südliche Weinstraße erleben
Der 153 Kilometer lange Pfälzer Weinsteig führt abwechselnd durch Waldpassagen und Etappen im Rebenmeer der Südlichen Weinstraße. Die Route beginnt am nördlichen Haardtrand in den mittelalterlich Gassen Neuleiningens. Über Bad Dürkheim, Neustadt an der Weinstraße, Annweiler am Trifels und Bad Bergzabern zieht sich der Weg durch viele Winzerdörfer und endet schließlich in Schweigen-Rechtenbach. Viele Burgruinen, die Villa Ludwigshöhe und die 673 Meter hohe Kalmit bieten immer wieder Aussichten in die Rheinebene. Wer noch nicht genug hat, kann auf dem Pfälzer Höhenweg und dem Pfälzer Waldpfad den Pfälzerwald und den Haardtrand mit der Deutschen Weinstraße entdecken.

Entlang der Deutschen Weinstraße bis zur deutsch-französischen Grenze
In Bockenheim beginnt die insgesamt 88 Kilometer lange Deutsche Weinstraße und führt durch das Leininger Land, entlang des Pfälzerwaldes nach Bad Dürkheim. Weiter geht es durch die Weinlagen der Mittelhaardt nach Neustadt. Hier lohnen das Hambacher Schloss und die zahlreichen Weindörfer einen Besuch. Schloss Villa Ludwigshöhe lädt ein, Burgen wie die Reichsburg Trifels säumen südlich den Weg zur Kurstadt Bad Bergzabern mit ihrer Südpfalztherme und das Deutsche Weintor in Schweigen ist das Ziel der Tour. Hier erwartet die Wanderer einen Ausblick bis ins benachbarte Elsaß.  

Wer einen kurzen Ausflug nach Wissembourg im Elsaß unternehmen möchte, kann das Touristenbähnchen nutzen. In circa 75 Minuten erreicht man bis zu viermal täglich die Kleinstadt. Erwachsene zahlen für eine einfache Fahrt 6 Euro, Kinder von sechs bis 14 Jahren 3 Euro.

Arrangements für Wandertouren: Das Arrangement „Wandertour Pfälzer Weinsteig“ beinhaltet sechs Übernachtungen, ein Weinsteigmenü mit Weinen sowie Gepäcktransport und Gutscheine für Aktivitäten. Die Tour ist ab 439 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Zu diesem Preis wird auch die „Wandertour Deutsche Weinstraße“ angeboten.
Vier Übernachtungen umfasst das Paket „Wandertour Pfälzer Keschdeweg“. Hinzu kommen ein Kastanienmenü, eine Weinprobe, Eintritt in das Schloss Villa Ludwighöhe sowie die Bahnfahrt von Neustadt nach Hauenstein. Das Paket ist ab 309 Euro pro Person im Doppelzimmer zu buchen.







<- Zurück zu: Wandertouren-Magazin.de Weil wandern Spass macht

wandertouren-magazin.de-News abonnieren:
wandertouren-magazin.de-RSS-Feed abonnieren

Wandertouren-Magazin.de bei Twitter:
www.twitter.com/wandertouren

Wandertouren-Magazin.de bei Facebook:
www.facebook.com/wandertouren-magazin.de

Anzeige
Anzeige