News Details

werbepartner info
Anzeige
24.02.11

Wandern am Rothaarsteig

Viele Etappen auch in den Wintermonaten begehbar

Auch in den Wintermonaten ist Wandern gesund (Foto: Rothaarsteig/kappest.de/tatonka.com)

Unüberhörbare Stille. Raubereifte Landschaften, die das Zeug zum Stillleben hätten. Bilderbuchaussichten bis in den Harz und in die Rhön. Wildwetterwanderungen im Schneetreiben oder Nebel. Wer im Winter am Rothaarsteig wandert, erlebt die Kraft und Schönheit der Natur hautnah und erfährt die einzigartige Ruhe und Gelassenheit – auf vielen Kilometern zwischen Brilon und Dillenburg. Gutes Schuhwerk und warme, wetterfeste Kleidung vorausgesetzt.

Immer mehr Naturfreunde zieht es in den letzten Wintermonaten raus aus der warmen Stube in die klirrend kalte, klare Luft. Wohlwissend, dass nichts besser gegen die weit verbreitete Winterlethargie hilft als Bewegung unter freiem Himmel. Denn Licht und Luft kurbeln die körpereigene Produktion des Gute-Laune-Hormons Serotonin kräftig an. Wandern ist eben ganzjährig gut für die Gesundheit.

Ob am Bürgerwald in Brilon, am Kyrillpfad in Schanze, am Rhein-Weser-Turm oder im sanften siegerländischen Süden – (Winter-) Wandern am Rothaarsteig liegt im Trend. Nicht zuletzt, weil das dichte Netz von Qualitätsgastgebern am Weg der Sinne und seinen 95 Zuwegen dafür sorgt, dass beim Ausflug in die Kälte die gemütliche Einkehr nicht zu kurz kommt. Und wer sich mehr wünscht als ein paar Stunden Auszeit vom lauten und hektischen Alltag, der nistet sich im Betrieb seiner Wahl ein. Durchaus auch über die tollen Tage an Rhein und Main.







<- Zurück zu: Wandertouren-Magazin.de Weil wandern Spass macht

wandertouren-magazin.de-News abonnieren:
wandertouren-magazin.de-RSS-Feed abonnieren

Wandertouren-Magazin.de bei Twitter:
www.twitter.com/wandertouren

Wandertouren-Magazin.de bei Facebook:
www.facebook.com/wandertouren-magazin.de

Anzeige
Anzeige