News Details

werbepartner info
Anzeige
15.08.11

Wander- und Gourmeturlaub in der Ostschweizer Ferienregion Toggenburg

Wandern zu Bloderchäs und Schlorzifladen

Die Wanderregion Toggenburg liegt nur eine Stunde vom Bodensee entfernt (Foto: Toggenburg Tourismus)

Die Toggenburger sind stolz auf ihre sieben gezackten Churfirsten und ihre Rezepte. Deshalb sollte man das Land nicht nur in allen Höhenlagen erwandern, sondern sich bei traditionellem Toggenburger Sauerkäse und Birnenkuchen auch auf kulinarische Höhenflüge begeben.

Von den Ferienorten Wildhaus, Unterwasser und Alt St. Johann nimmt man sich die sieben Churfirstengipfel und das mächtige Säntismassiv vor. Oder man wandert gemütlich im Tal entlang der Thur. Spektakulär mit Fernsicht auf Zürich- und Bodensee sind Rucksackträger bei der sechstägigen Hütten-Tour auf dem Toggenburger Höhenweg unterwegs. In den Hütten servieren die Wirte Ankömmlinge mit Hausgemachtem wie Rösti, Bloderchäs aus Sauermilch, Alpkäse und trübem Most. Zwischen Wildhaus und Wil geht es im Tal immer wieder an den Ufern der Thur entlang. Das Städtchen Lichtensteig mit seinen Laubengängen und die bäuerlichen Hausorgeln im Museum Ackerhus liegen am Wegesrand. Käseliebhaber sollten hier auch bei der Käserei von Willi Schmid herein schauen. Als Sohn einer Bauernfamilie glaubt man ihm, wenn er behauptet, er kenne jeden Bauern und fast jedes Tier, von dem er die Milch für seine Käsekreationen bezieht. In seinen Tonkellern reift auch ein preisgekrönter Blauschimmelkäse.

Das bäuerliche Leben bietet Stoff für spannende Geschichten. „Weg-Wisser" tummeln sich neuerdings überall und erzählen aus der Toggenburger Sagenwelt und den Menschen im Tal. Pilzprofi Hans Frey führt Sammler und Neugierige auf einer Halbtagstour zu den schönsten Plätzen und weiht sie in die bizarre Welt der Schwämme ein. Gegen Abend, wenn sich das Wild zum Äsen auf die Lichtungen wagt, geht es mit Waidkundigen auf die Pirsch.

Aktiver Jäger und Herr der Alpenrose in Wildhaus ist Roland Stump. Das Wild für seine Gäste erlegen er und sein Bruder selbst. Mit Beginn der Jagdsaison serviert er gerne „drei Tiere auf dem Teller", Gämse, Steinbock und Hirsch. Wie er, legt auch die mehrfach ausgezeichnete Wirtin vom Rössli in Mogelsberg, Sabine Bertin, größten Wert auf frische Produkte aus der Gegend.







<- Zurück zu: Wandertouren-Magazin.de Weil wandern Spass macht

wandertouren-magazin.de-News abonnieren:
wandertouren-magazin.de-RSS-Feed abonnieren

Wandertouren-Magazin.de bei Twitter:
www.twitter.com/wandertouren

Wandertouren-Magazin.de bei Facebook:
www.facebook.com/wandertouren-magazin.de

Anzeige
Anzeige