News Details

werbepartner info
Anzeige
12.02.15

Frankreich: Languedoc-Roussillon Rund-Wanderwege

Wandermöglichkeiten in allen Schwierigkeitsstufen im Süden Frankreichs

Foto: A. Lagrave

Die weite Natur, Berge, Flüsse, Bäche und die Küste machen die Languedoc-Roussillon im Süden Frankreichs zu einem interessanten Urlaubsziel für Outdoor-Freunde. Von den Pyrenäen bis zu den Cevennen, am Mittelmeer oder im Hinterland, die Auswahl an Sport- und Freizeitangeboten lässt keinen Wunsch offen. Anfänger wie Fortgeschrittene finden erfahrene Lehrer und Begleiter für jede Sportart.

Nicht nur das Mittelmeer mit seinen unzähligen Wassersportmöglichkeiten eignet sich für Ferienerlebnisse im kühlen Nass, sondern auch die vielen Flüsse und Seen im Hinterland. Mit dem Kanu oder Kajak kann das sonnige Tal des Orb zwischen Weinlagen und Strauchheide durchstreift werden.

Eine Kanutour auf dem Gardon erlaubt den Pont du Gard von unten zu bewundern, während Wanderer rund um das mächtige antike Bauwerk auf einem ausgedehnten Wegenetz die mediterrane Flora entdecken. Die Oberläufe vieler Flüsse und Wildbäche sind das ideale Spielfeld für Rafting, Hydrospeed oder Canyoning.

An zahlreichen Flussufern locken kleine Strande zum Baden, die bei Wanderungen eine erfrischende Abwechslung bieten. Eine der schönsten Badegelegenheiten findet sich bei Sénailhac, wo der Gardon über einen Steilfelsen auf dem Fernwanderweg GR 6 erreichbar ist.

Außer lokalen Rundwanderwegen führen gekennzeichnete Wanderstrecken im Languedoc-Roussillon durch spektakuläre Landstriche. Die Klassiker der Fernwanderwege wie der Jakobsweg (GR 65), die Regordane, ein ehemaliger Handelspfad (GR 700) und natürlich der Stevenson-Weg (GR 70) verlaufen größtenteils in den Bergen der Departements Lozere und Gard.

Ebenfalls ausgesprochen reizvoll sind die Wandertouren rund um den Mont-Lozére (GR 68) oder über die Aubrac-Höhen (GR 6 und GR 60). Wanderer haben die Wahl unter mehreren tausend Kilometern Wanderstrecken aller Schwierigkeitsgrade. Sie sind zudem Gelegenheit für bereichernde Begegnungen mit den Bewohnern. Das gilt besonders für die Landschaften der Karsthöhen Causse und die Cevennen, die aufgrund der überlieferten Weidewirtschaft zum UNESCO-Welterbe erklärt wurden.







<- Zurück zu: Wandertouren-Magazin.de Weil wandern Spass macht

wandertouren-magazin.de-News abonnieren:
wandertouren-magazin.de-RSS-Feed abonnieren

Wandertouren-Magazin.de bei Twitter:
www.twitter.com/wandertouren

Wandertouren-Magazin.de bei Facebook:
www.facebook.com/wandertouren-magazin.de

Anzeige
Anzeige